GedankenBilder Edith Tries

Agnes:
Danke für die Wünsche liebe Edith, das wünsch
...mehr

Pat:
Das wünsche ich Dir auch. Ich habe mir für di
...mehr

Escara / Esther:
Liebe Edith, auf meiner Blogtour in neuen Jah
...mehr

Maria:
Vielen Dank für die guten Wünsche. Auch dir w
...mehr

Zitante Christa:
Auch ich habe heute einen Stern auf den Weg g
...mehr

Anette:
Danke ...
...mehr

Sandra:
Liebe Edith,auch auf diesem Weg ein frohes Fe
...mehr

Zitante Christa:
Ich kenne die Pflanze unter "Christrose" und
...mehr

Zitante Christa:
Danke Dir, liebe Edith,eine freudvolle Advent
...mehr

Agnes:
Text und Foto bilden eine wunderschöne Kombin
...mehr

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Einträge ges.: 318
ø pro Tag: 0,1
Kommentare: 1631
ø pro Eintrag: 5,1
Online seit dem: 21.08.2010
in Tagen: 2712

Ausgewählter Beitrag

Orte der Stille ...


findet man auch in der oftmals unruhigen Vorweihnachtszeit.
Sogar in unmittelbarer Nähe zu überlaufenen Weihnachtsmärkten gibt es sie.

Manchmal muss man gezielt Ausschau halten, manchmal nur ein wenig nach links oder rechts blicken.

Diesen stimmungsvollen Ort fanden wir im letzten Jahr -
nur ca 150 m vom Getümmel eines Weihnachtsmarktes entfernt.





 




Wie in den letzten Tagen zu hören und zu lesen ist, erfreuen sich viele Innenstädte,
Geschäfte und Weihnachtsmärkte eines großen Käuferandrangs.

Ich wünsche allen, die eine eher besinnliche Adventszeit mögen,
Rückzugsorte zum Durchatmen und Innehalten.





Nickname 13.12.2011, 10.16

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

5. von Escara (Esther)

Liebe Edith - das ist ein wunderschönes Foto, so richtig zum Innehalten. In der für viele hektischen Advents-und Weihnachtszeit geniesse ich gerne meine Ruhe und meide den Trubel. Auch etwas Blog-Ruhe war auch angesagt, deshalb komme ich erst heute hier vorbei :)
Liebe Grüsse
Esther

vom 02.01.2012, 15.08
4. von elfi s.

Das ist ein sehr schönes wirklich Ruhe ausstrahlendes Bild.
Wir meiden die Hektik vor den Feiertagen so gut es geht. Zu Hause ist so schön gemütlich bei Kerzenschein. Leider ist es auf Arbeit zur Zeit doppelt stressig. Zum Glück kann ich gut abschalten.
Auf Weihnachtsmärkte gehen wir nach den Feiertagen. Dann erst kann man es wirklich genießen und man sieht auch das Angebotene ohne Geschubse und Gedränge. Und Schnäppchen kann man auch noch machen.
Liebe Grüße Elfi

vom 14.12.2011, 20.04
Antwort von Nickname:

Weihnachtsmärkte nach den Feiertagen?!

Das gibt es hier nicht, bei uns enden die alle am 22. oder 23.12.

Gehen denn da noch viele Menschen hin? Man hat doch dann alles, was man zu Weihnachten brauchte.

Oder ist das wirklich dafür gedacht, reduzierte Dinge für das nächste Jahr zu kaufen?

Vielleicht kann man da ja ungeliebte Geschenke umtauschen? *gg*


Ich wünsche Dir noch besinnliche Tage und viel Spaß auf dem "Nach-Weihnachtsmarkt".

  
3. von Juliane Fadenwirkerin

Liebe Edith, dieses Jahr haben wir einen Ort der Stille tatsächlich zu Hause gefunden. Das erste Mal seit Jahren haben wir eine beschauliche Adventszeit ohne Termindruck. Wie schön......... wie ruhig.
Heimwerken, Musik machen, Backen und Basteln.
Den Besuch des Weihnachtsmarktes in Münster haben wir dann auch ganz spontan als viel zu trubelig eingestuft und sind lieber zu Hause geblieben.

Danke für das stimmungsvolle Bild. Gerade heute mußte ich noch daran denken, daß im letzten Jahr zu dieser Zeit bereits Schnee lag.

LG von Juliane

vom 13.12.2011, 20.03
Antwort von Nickname:

Das liest sich aber gut, liebe Juliane!

Und wenn der Ort der Stille zu Hause ist, dann ist das besonders "heimelig".

Viel Freude bei Deinem künstlerisch-handwerklichen Tun wünsche ich Dir!

  


2. von Agnes

Dein Bild strahlt pure Gemütlichkeit und Idylle aus, nicht zuletzt wegen des Schnees und des warmen Lichtes.
Advent ist nicht gleichbedeutend mit Hektik, es liegt wie immer, an uns, was wir darauf machen.
LG
Agnes

vom 13.12.2011, 18.44
Antwort von Nickname:

Das stimmt, liebe Agens - die Möglichkeit, sich ein paar ruhige Minuten am Tag zu verschaffen, hat wohl fast jeder. Man muss das aber wollen und dann auch umsetzen.

Danke und liebe Grüße!


1. von manfred köllner

ja liebe edith, ruhe .. bei dieser hektik wirklich etwas wunderbares! wir leben in der innenstadt und haben es 8 minuten zum stadtpark, hier führt uns der weg oft hin! schöne lichtverhältnisse in deinem bild.. glg manfred

vom 13.12.2011, 11.52
Antwort von Nickname:

Das ist ja nicht weit, lieber Manfred, und es ist prima, wenn man die Gelegenheit eines Spazierganges zum Innehalten nutzen kann.


Liebe Grüße an Dich!