GedankenBilder Edith Tries

Gerti Kurth:
Du hast einfach den Blick dafür, liebe Edith,
...mehr

Gerti Kurth:
Ja, liebe Edith, da hast du wirklich Glück ge
...mehr

elfi s.:
Wieder so ein schöner Sonnenuntergang. Auch d
...mehr

elfi s.:
Ein gelungenes Foto, welches den Frühling ank
...mehr

Anette:
Ein Zeichen, dass der Frühling kommt.Tolles B
...mehr

Zitante Christa:
So ein Zufall !!Da öffne ich Deinen Beitrag,
...mehr

Gudrun:
Schön! Nun kann der Frühling kommen! Danke fü
...mehr

elfi s.:
Obwohl Hochwasser ja auch zu den Dingen zählt
...mehr

elfi s.:
Oh, das sieht wirklich schlimm aus. Zum Glück
...mehr

elfi s.:
Aber hallo, das sind phantastische Sonnenunte
...mehr

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Einträge ges.: 322
ø pro Tag: 0,1
Kommentare: 1644
ø pro Eintrag: 5,1
Online seit dem: 21.08.2010
in Tagen: 2803

Ausgewählter Beitrag

Müllverwertung




Auf einem Frühlingsmarkt am Niederrhein entdeckte ich eine
 ganz besonders schöne Art der Abfall-Entsorgung
 bzw. der Wiederverwendung von Müll.
Sofort kam mir natürlich der Gedanke: das muss ich fotografieren.

Naja, das ist immer so eine Sache, wenn man die Produkte
kreativer Menschen fotografieren möchte.
Etliche Schöpfer ausgefallener Dinge haben es
überhaupt nicht gerne, wenn man zur Kamera greift.
Sie befürchten "Ideen-Klau", manche werden sogar sehr böse -
wenn man nicht fragt.
Öfters schon habe ich eine ablehnende Antwort bekommen und mich
dann selbstverständlich auch daran gehalten.

Ich schlich also um diesen Stand herum und traute mich zunächst
gar nicht zu fragen. Auf dem Rückweg sind wir dann noch einmal
dort stehen geblieben und ich fasste mir ein Herz.

"Aber klar dürfen Sie Fotos machen", sagte mir die nette Frau
 und Schöpferin dieser tollen Teile.
Und so legte ich los!

Die Objekte meiner Begierde waren Taschen und Körbe,
geflochten aus TetraPak-Tüten.


sommerfrische Früchtchen








Milch macht müde Menschen munter







Ich sagte der Schöpferin dieser Kunstwerke, dass ich diese Idee klasse finde.
Sie erklärte mir, dass es Anleitungen zum Basteln mit TetraPak
massenweise im Internet gibt.

Hier ein Link zur original-TetraPak-Bastelseite klick hier 

Anfangs benötigten die junge Frau und ihre Freundin bis zu 8 Stunden
(je nach Größe) für die Behältnisse.
Mittlerweile haben sie aber Übung und es geht etwas schneller.

Die leeren Packungen werden gesammelt, natürlich gesäubert,
in Streifen geschnitten und dann verflochten.
Mir gefielen die Verzierungen mit farblich passendem Band,
 Knopf und teilweise Henkel sehr gut.

Meine Überlegung, selber ein Körbchen zu basteln, habe ich erstmal verworfen.
 Ich hätte vermutlich tagelang daran gesessen. Und wer weiß,
wie das Ergebnis ausgefallen wäre

Also entschloss ich mich, ein Körbchen zu kaufen.

Und so sieht es aus, bestückt mit Usambara-Veilchen:







Natürlich sind die Veilchen farblich passend!


Und hier nochmal näher dran - zum Abgucken







Das Körbchen steht normalerweise in der Wohnung,
zum Fotografieren musste es mal kurz an die kalte Luft!


Ich hatte mir eine Visitenkarte der kreativen Dame mitgenommen,
habe sie aber leider verloren oder verlegt.
Gerne hätte ich zu ihr verlinkt!
Ich erinnere mich aber noch, dass auf der Karte keine HP bzw. kein Blog vermerkt war.
Eine Verlinkung wäre also ohnehin nicht möglich gewesen - leider.



Mit diesen farbenfrohen Bildern verabschiede ich mich in ein wohl
eher trübes und kaltes Pfingst-Wochenende.


Schöne Feiertage wünsche ich



Nachtrag:

Man muss nur mal richtig gucken bzw. zwischen den Blättern
 auf dem Schreibtisch suchen!

Angefertigt wurden oben gezeigte Taschen und Körbe
 von Monika Averdunk aus Alpen / Niederrhein.

 




Nickname 17.05.2013, 20.12

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

4. von Escara / Esther

Liebe Edith, das Problem von wegen fotografieren kenne ich auch. Nicht immer stösst man auf Verständnis.
Diese Idee der Tetrapack-Verwertung finde ich super. Werde aber auch die Finger davon lassen, bei mir landet sowas meistens unter "Unvollendet" :D
LG Esther

vom 10.06.2013, 16.26
Antwort von Nickname:

Da bist Du wohl ähnlich veranlagt wie ich, liebe Esther *g*
Das Körbchen ist sehr haltbar und ist ein echter Hingucker, weil man so etwas nicht überall sieht :-)


3. von Agnes

Das ist ja wirklich eine coole Idee, ich glaube da hätte ich auch nicht widerstehen können, und hätte mir auch so ein Blumenkörbchen gekauft.
Dein Veilchenkorb ist phantastisch, er paßt so prima zu der Blumenfarbe, oder umgekehrt :)
LG
Agnes

vom 21.05.2013, 23.01
Antwort von Nickname:

Umgekehrt war es, liebe Agnes ... zuerst das Körbchen, dann die farblich passenden Veilchen :-)

Ich hätte noch viel mehr einkaufen können und habe mich nachher etwas geärgert, dass ich das nicht gemacht habe.

Als kleines Mitbringsel, gefüllt mit Pflanzen, wären diese Körbchen mal etwas anderes als ein einfacher Blumenstrauß.

Man kann diese Dinge ja auch selber herstellen, aber ich bräuchte dafür bestimmt sehr, sehr lange!

 


2. von Karin v.N.

Jetzt bin ich über Elfi´s Seite nach längerer Zeit wieder mal hier gelandet und ebenfalls ganz begeistert von dieser Art, der gelben Tonne weniger Inhalt zu gönnen und statt dessen solche Kunstwerke zu fertigen. Die Künstlerin wohnt sogar nebenan im Nachbarort.
Da werde ich aber mal Obacht geben, ob ich etwas von ihr entdecken kann.
Liebe Grüße aus Issum
Karin

vom 21.05.2013, 22.50
Antwort von Nickname:

Hallo Karin, die Künstlerin ist mit ihren Produkten wohl häufig auf solch kleinen Märkten (der Region) vertreten. Sie ist sehr sympathisch und auch auskunftsfreudig.

Und sie hate noch andere Produkte im Angebot, z. b. Futterhäuschen für Vögel, auch aus TetraPaks - und verschließbare Taschen in verschiedenen Größen, die richtig stabil sind.

Ich bin auch ganz begeistert von diesen Flechtwerken.

Liebe Grüße nach Issum :-)


1. von aNette

Was für eine tolle Idee mit den Körbchen. Normalerweise lese ich nicht ganz so gern lange Texte, da ich im Netz viel rumkomme und die Zeit und Geduld nicht immer vorhanden ist. Das hier fand ich so spannend, das ich deinen Zeilen aufmerksam bis zum Schluss gefolgt bin. Besonders klasse aber sind die Ergebnisse. Farblich abgestimmt, schön verziert. Wundervolle Fotos präsentierst du hier. Dein Blumenkörbchen ist voll der Knaller :-) Ich wünsche euch ganz tolle Pfingsttage. lg aNette :ok:

vom 19.05.2013, 13.02
Antwort von Nickname:

Das Blumenkörbchen macht mir auch richtig viel Freude, liebe aNette - und die Idee an sich gefällt mir auch gut. Das ist doch wirklich eine tolle Wiederverwertung!