GedankenBilder Edith Tries

Agnes:
Danke für die Wünsche liebe Edith, das wünsch
...mehr

Pat:
Das wünsche ich Dir auch. Ich habe mir für di
...mehr

Escara / Esther:
Liebe Edith, auf meiner Blogtour in neuen Jah
...mehr

Maria:
Vielen Dank für die guten Wünsche. Auch dir w
...mehr

Zitante Christa:
Auch ich habe heute einen Stern auf den Weg g
...mehr

Anette:
Danke ...
...mehr

Sandra:
Liebe Edith,auch auf diesem Weg ein frohes Fe
...mehr

Zitante Christa:
Ich kenne die Pflanze unter "Christrose" und
...mehr

Zitante Christa:
Danke Dir, liebe Edith,eine freudvolle Advent
...mehr

Agnes:
Text und Foto bilden eine wunderschöne Kombin
...mehr

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Einträge ges.: 318
ø pro Tag: 0,1
Kommentare: 1631
ø pro Eintrag: 5,1
Online seit dem: 21.08.2010
in Tagen: 2712

Ausgewählter Beitrag

hin und wieder mal ...













Nachtrag v. 08.11.


Es tauchte die Frage auf, wo dieses Foto entstanden ist und ob es sich um eine Kirche handelt.
Mein Hinweis, dass wohl schon viele Menschen darunter hergelaufen sind
 ohne diese Kuppelverglasung zu sehen, weil sie in
 
'Erwartung eines freudigen Ereignisses'
 
waren, hat dann nicht etwa zur Entbindungsstation, sondern zum Rathaus geführt.
 Aber auch das war leider, leider unzutreffend.

Diese stimmungsvoll beleuchtete Kuppelverglasung befindet sich in der
Orangerie der Herrenhäuser Gärten.


Die Orangerie beheimatet das

GOP-Varieté-Theater -

und dort gibt es diese Kuppel.

Bitteschön!  zwinkern.gif




Nickname 04.11.2010, 19.00

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

6. von Zitante Christa

Dankeschön ;)

Du hast mich jetzt ganz schön ans Grübeln gebracht, denn bereits 3 Mal besuchte ich das GOP-Variété und diese Beleuchtung war mir nicht aufgefallen. Und der Hinweis auf die Orangerie der Herrenhäuser Gärten hat mich auch verwundert - dabei ist es einfach: Du warst in Hannover und ich in Essen...

Die Beleuchtung dort war mir auch sehr positiv aufgefallen. Wenn man die Wechselbilder auf der Homepage des Variétés (Hier klicken) beobachtet, sieht man sie 2 Mal, allerdings nur aus der Ferne.

Ich war von allen Programmen begeistert und erstaunt, was man auf einer relativ kleinen Bühne so alles präsentieren kann. Die Stunden dort haben mich tatsächlich den Alltag vergessen lassen.

Schöne Erinnerungen - auch etwas, woraus man Kraft schöpfen kann. Danke Dir, liebe Edith!


vom 09.11.2010, 11.15
Antwort von Nickname:

Ich denke auch, dass man aus allem, was einem Freude bereitet, Kraft schöpfen kann, liebe Christa.
Wir waren auch in Essen - und auch uns hat diese Vorstellung sehr viel Freude bereitet. Es war ein echtes Erlebnis :-)
Danke für Deine nochmalige Rückmeldung!


5. von Gabriela

Einen meiner Ruheorte hab ich als immerwiederkehrendes Motiv, so auch heute wieder
Dein lichtvoller Ort wird für mich ein Rätsel bleiben - bis du (Er)lösung bringst

;)

vom 07.11.2010, 12.03
Antwort von Nickname:

Danke, liebe Gabriela!

Ich sollte wohl mal einen Tipp geben - was ich jetzt sofort mache :-)


4. von Zitante Christa

Ich überlege nun schon eine Weile, was das wohl für ein Motiv sein könnte, aufgrund Deiner Beschreibung eines Ortes, an dem ein freudiges Ereignis bevorsteht, tippe ich auf eine Hochzeit? Eventuell ist es das Standesamt in Duisburg?

Es ist schön, daß es Orte gibt, an denen man Ruhe finden, Kraft schöpfen, ganz in sich gehen kann. Und die innere Bereitschaft dazu auch vorhanden ist. Bei mir scheitert es manchmal daran.

Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende und mindestens einen Ort, an dem sich Deine Worte für Dich erfüllen!

Liebe Grüße,
Christa


vom 06.11.2010, 12.41
Antwort von Nickname:

Nein, das Standesamt Duisburg ist es nicht :-)


Ich glaube, wenn man möchte findet man immer irgendwo einen Ort der Stille.

Ob das "Abschalten" dann aber gelingt hängt auch davon ab, wie die innere Einstellung dazu ist.


Beunruhigende, belastende oder gar aufwühlende Gedanken sind hinderlich für Entspannung und inneren Frieden.

Da sich Gedanken nicht einfach "ausknipsen" lassen, ist das Ruhe-finden auch eine Sache der Übung :-)

Erlernbar ist das anscheinend aber nicht für jedermann.


Danke, liebe Christa - einen schönen Sonntag wünsche ich Euch und Dir gute Besserung.


3. von Elke

Ein schönes Bild, zum meditieren richtig gut geeignet.
Lieben Gruß
Elke

vom 05.11.2010, 15.43
Antwort von Nickname:

Mich erinnert dieses Fenster an ein Mandala - und die können ja beim Meditieren hilfreich sein :-)

Danke, Elke.


2. von aNette

Ein schönes Foto und ein passender Spruch. Ruhe schöpfen ist hin und wieder ganz schön. Ich schnapp dann meine Kamera, geh in den Wald und freue mich über die Natur. In Kirchen zünde ich immer eine Kerze an. Allzuviel Ruhe macht mich allerdings eher nervös, ich liebe Menschen und das pulsierende Leben. Hat sicherlich etwas mit Temperament zu tun ;) Jetzt bin ich aber noch gespannt auf die Auflösung, was kann das bloß sein? lg aNette

vom 05.11.2010, 11.24
Antwort von Nickname:

Für mich ist das, was ich in dem Haiku beschreibe, sehr wichtig.

Zur Ruhe kommen, mich sammeln, manches überdenken - das tut mir gut, macht mich ausgeglichen.

Ich kann das gut, z. B. auch mit ruhiger Musik im Hintergrund.

Die Natur ist aber auch für mich eine Umgebung, in der ich abschalten kann - allerdings nur, wenn ich ohne Kamera unterwegs bin ;-)

Denn sonst halte ich automatisch nach Fotomotiven Ausschau, bin also ständig auf der "Suche".


Dass Du dabei entspannen kannst, finde ich prima - und ich freue mich über die schönen Ergebnisse Deiner Foto-Touren :-)


1. von Agnes

Das ist wohl wahr!
Und wo kann man das besser als in einer Kirche.
Ich gehe gerne in Kirchen, aber zu Zeiten wo die möglichst leer und still sind.
Welche schöne Kirche hast Du denn photographiet?
Ist doch eine Kirche, oder????
LG
Agnes

vom 04.11.2010, 23.00
Antwort von Nickname:

Da geht es mir ähnlich wie Dir, Agnes.

Kirchen sind für mich wohltuende Rückzugsorte, allein schon die Stille dort lässt innehalten, durchatmen, zur Ruhe kommen.


Nein, es ist keine Kirche - und da grinse ich jetzt in mich hinein *gg*

Es ist ganz etwas anderes.


Ich vermute, dass Hunderte, wenn nicht gar Tausende Menschen darunter her gelaufen sind - oft ohne es zu bemerken, weil sie "in freudiger Erwartung eines Ereignisses" waren ;-)


Mal abwarten ob jemand schreibt: ach, das ist doch ...!

Ich sag's aber auf jeden Fall noch :-)