GedankenBilder Edith Tries

Agnes:
Danke für die Wünsche liebe Edith, das wünsch
...mehr

Pat:
Das wünsche ich Dir auch. Ich habe mir für di
...mehr

Escara / Esther:
Liebe Edith, auf meiner Blogtour in neuen Jah
...mehr

Maria:
Vielen Dank für die guten Wünsche. Auch dir w
...mehr

Zitante Christa:
Auch ich habe heute einen Stern auf den Weg g
...mehr

Anette:
Danke ...
...mehr

Sandra:
Liebe Edith,auch auf diesem Weg ein frohes Fe
...mehr

Zitante Christa:
Ich kenne die Pflanze unter "Christrose" und
...mehr

Zitante Christa:
Danke Dir, liebe Edith,eine freudvolle Advent
...mehr

Agnes:
Text und Foto bilden eine wunderschöne Kombin
...mehr

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Einträge ges.: 318
ø pro Tag: 0,1
Kommentare: 1631
ø pro Eintrag: 5,1
Online seit dem: 21.08.2010
in Tagen: 2712

Ausgewählter Beitrag

Goldener Oktober


... von ihm war in unserer Gegend in diesem Jahr nicht wirklich viel zu sehen.
So kam es uns gerade recht, dass pünktlich zu meinem Geburtstag die Wetterprognosen gut waren.
Wir beschlossen, einen Tagesausflug nach Linz am Rhein zu machen.
Gestartet sind wir bei bestem Wetter: Sonnenschein, blauer Himmel mit weißen Wölkchen.

Kurz vor Erreichen unseres Zieles wurde es immer dunkler, schließlich war der Himmel ganz zugezogen und von der Sonne war nichts mehr zu sehen.
Wir ließen uns die gute Laune jedoch nicht verderben, besuchten Linz und Neuwied und beschlossen dann, den Rückweg nicht am Rhein entlang zu nehmen, sondern über die "Berge" zu fahren.

Belohnt wurden wir damit, dass hin und wieder die Sonne heraus kam und das Laub der Bäume in tollen Farben leuchtete.

Dumm war nur, dass die Straße keinerlei Möglichkeiten zum Anhalten und Fotografieren bot.
Wir sind also durchgefahren bis Bad Hönningen.

Auf der Hinfahrt hatten wir nämlich von der unteren Rhein-Straße eine Burg entdeckt, die zwischen Weinstöcken thronte. Diese Burg wollte ich jetzt unbedingt wiederfinden.
Ich wünschte mir doch wenigstens ein richtig schönes Herbstfoto von diesem Tag!

Die Burg, die sich als Schloss Arenfels entpuppte, haben wir gefunden - und pünktlich zu unserem Erscheinen dort ließ sich die Sonne blicken und zauberte ein leuchtendes Gold in die Weinstöcke:



 



Was für ein schöner Anblick!








Als ich mir die Fotos zuhause ansah konnte ich kaum glauben, dass mein Fotoapparat die Farben so gut eingefangen hatte.

Nachdem wir zum Schloss gelaufen und ein Stück durch die Weinberge gegangen waren, haben wir noch einen Wanderweg gefunden, der den Blick auf die andere Rheinseite freigab.
Es wurde allmählich dämmrig und langsam ging die Sonne auf der gegenüberliegenden Seite unter:







Schließlich machten wir uns mit einem letzten Blick in Richtung Abendhimmel auf den Rückweg:






Dass ich beim Fotografieren der sonnenbeschienenen Weinberge in Matsche getreten habe, ausgerutscht und der Länge nach rücklings in den Matsch gefallen bin (Kopf und Kamera habe ich immerhin hochgehalten, damit denen nichts passiert *g*) will ich jetzt nur mal so am Rande erwähnen.
Eine Hand war kaputt und blutig, Hose, Jacke und Schuhe sahen auch nicht mehr wirklich gut aus ... aber sonst war der Tag richtig schön lachen.gif

 

Nickname 30.10.2013, 21.21

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

3. von elfi

Ich war lange nicht hier und finde wunderschöne Herbstfotos. Das Schloss ist super in Szene gesetzt.
LG Elfi

vom 10.11.2013, 23.40
Antwort von Nickname:

Dankeschön Elfi :-)

 


2. von Agnes

Wunderschöne Herbstbilder.
Die Burg, oder das Schloß ist ja ein Juwel, nur leider ein bißchen weit von hier.
Deinen Geburtstag habe ich wohl verschwitzt, mein Geburtstagskalender, der mich immer an Geburtstage erinnerte wurde leider gelöscht, und jetzt sind alle Geburtstagsdaten verloren, und ich vergesse die Geburtstage 'snief'
Nachträglich herzlichen Glückwunsch liebe Edith, bleibe gesund und genieße das neue Lebensjahr.

Dein Göttergatte hätte aber auch gut ein Foto von Dir schießen können, wie Du da im Matsch rumstrampelst :D
LG
Agnes

vom 06.11.2013, 21.31
Antwort von Nickname:

He he, ein Foto von mir am Boden? Das geht ja gar nicht, liebe Agnes ;)

Außerdem hatte ich ja die Kamera *gg*

Ich war dankbar für die helfende Hand meines Mannes, die mich aus der Matsche gezogen hat.

Dankeschön für die Glückwünsche, die nehme ich gerne entgegen.


Manchmal sind Notizen auf dem guten "alten" Papier doch von Vorteil. Ich habe einen immerwährenden Geburtstagskalender, da geht nix verloren.

Und ein zweiter Kalender hängt in der Küche, da stehen neben aktuellen Terminen auch noch mal alle Geburtstage drin. Es kann also nichts schief gehen - hoffe ich!

Liebe Grüße!


PS.: Ihr habt in Eurer Gegend so wunderschöne Schlösser und Wasserburgen, da braucht Ihr ja gar nicht so weit zu fahren - es sei denn, Ihr wollt Weinberge drumherum haben :) 

 

 


1. von Gerti

Liebe Edith,
das war ganz sicher ein wunderschöner Geburtstagsausflug und du hast wie immer die schönsten Fotos geschossen. Danke, dass du sie uns zeigst.
Dass das Ende dann doch recht glitschig ausgegangen ist, na ja, aber die Hauptsache alle Gliedmaßen sind noch dran.
Ganz liebe Grüße
Gerti :)

vom 31.10.2013, 15.00
Antwort von Nickname:

Die wenigen sonnigen Momente habe ich eingefangen, liebe Gerti, und die Folgen des Ausrutschers waren auch bald verheilt.

Liebe Grüße an Dich.