GedankenBilder Edith Tries

samsmith1337:
Diese Sonne sieht wirklich erstaunlich und se
...mehr

Agnes:
Danke für die Wünsche liebe Edith, das wünsch
...mehr

Pat:
Das wünsche ich Dir auch. Ich habe mir für di
...mehr

Escara / Esther:
Liebe Edith, auf meiner Blogtour in neuen Jah
...mehr

Maria:
Vielen Dank für die guten Wünsche. Auch dir w
...mehr

Zitante Christa:
Auch ich habe heute einen Stern auf den Weg g
...mehr

Anette:
Danke ...
...mehr

Sandra:
Liebe Edith,auch auf diesem Weg ein frohes Fe
...mehr

Zitante Christa:
Ich kenne die Pflanze unter "Christrose" und
...mehr

Zitante Christa:
Danke Dir, liebe Edith,eine freudvolle Advent
...mehr

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Einträge ges.: 318
ø pro Tag: 0,1
Kommentare: 1632
ø pro Eintrag: 5,1
Online seit dem: 21.08.2010
in Tagen: 2713

Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Besinnliches

Gratwanderung


Advent ...

ist er die Zeit der Ruhe und Besinnung  oder doch eher eine Zeit der Hektik und Betriebsamkeit?

Seit einigen Jahren versuche ich verstärkt, mich nicht von der Betriebsamkeit umher eilender Mitmenschen anstecken zu lassen.

Ganz sicher wird es einige Besuche von besonders schönen Weihnachtsmärkten geben - aber nicht im Gewühle der Wochenenden.

Es wird Zeit geben zum Genießen vorweihnachtlicher Musik in der Kirche und vielleicht noch auf einem ganz bestimmten Konzert - ich hoffe sehr auf Restkarten!

Die Plätzchen werden früh genug gebacken und die zu versendenden Grußkarten werden rechtzeitig gebastelt und geschrieben.

Da die Wunschzettel unserer Lieben übersichtlich sind, wird für die Einkäufe nur wenig Zeitaufwand erforderlich sein.
Einen Teil der Geschenke habe ich sogar schon hier liegen.

Ich bin also zuversichtlich, die Adventszeit so zu erleben, wie sie gedacht ist ...
als Zeit der Ruhe, Besinnung und  Hinwendung auf das Weihnachtsfest.









Ich wünsche all meinen Leserinnen und Lesern eine besinnliche Adventszeit.





PS.: der Text stammt aus meinem Büchlein:
Stark wie ein Baum - sanft wie eine Blüte


Nickname 01.12.2013, 19.48 | (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL

schwere Kost


serviere ich heute.
Anlass ist der Volkstrauertag.
Dieser Gedenktag gilt nicht nur den Soldaten der Kriege,
sondern allen Kriegs-Opfern!
Dazu zähle ich persönlich auch die Menschen, die Kriege erleben mussten
und diese irgendwie verarbeiten müssen.

Zum Foto habe ich in meinem Archiv nach einem kurzen Text gesucht.
Fündig geworden bin ich dann aber bei meinen Gedichten zum Zeitgeschehen.

Viele von Euch erinnern sich wohl noch an den Kosovo-Krieg und daran,
 wie schrecklich er war.
Tagtäglich wurden neue, unvorstellbare Gräueltaten gemeldet.

Auslöser für mein Gedicht, das ich 1999 geschrieben habe,
 war ein Foto in unserer Zeitung.
Es zeigte eine weinende, junge Frau mit ihrem Baby auf dem Arm.
Im Gesicht der Frau stand so viel Trauer und Leid!

In dem Gedicht habe ich das ganze Grauen dieses Krieg niedergeschrieben.

 
 

 


Rückblickend kann man wohl sagen, dass sich die schlimmsten Befürchtungen
bzgl. der Entwicklung in der Nachkriegszeit nicht bewahrheitet haben.

In mancherlei Hinsicht lässt sich der Text auch auf andere Kriege übertragen.
Immer sind Machtansprüche Auslöser oder zumindest mit im Spiel, oft kommt
der Hass unterschiedlicher Bevölkerungsgruppen dazu.

Was mir persönlich Angst macht ist die Entwicklung der Kinder,
die in Kriegszeiten aufwachsen müssen.
Sie haben so viel Schreckliches gesehen, viele haben ihre Eltern verloren,
wurden selber verletzt oder misshandelt, sind stark traumatisiert ...
was wird aus ihnen werden?


**********

Dies ist jetzt ein viel persönlicherer Bericht geworden als geplant.
So ist das, wenn die Gedanken einmal fließen.

Ich habe mich selber erschreckt als ich gesehen habe, wie riesig das
Foto mit Gedicht geworden ist.
Ich bitte um Entschuldigung, wenn es den ein oder anderen Bildschirm sprengttraurig.gif



Nickname 17.11.2013, 14.17 | (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL

das Leben




 



Nickname 24.10.2013, 06.02 | (6/6) Kommentare (RSS) | TB | PL

zu Weihnachten

 





 

 





All meinen Leserinnen und Lesern, den Kommentierenden wie den Stillen,
 den Freunden und Bekannten unter ihnen wie den mir Unbekannten,
 wünsche ich


ein frohes und friedliches Weihnachtsfest.


Möge niemand unter Ihnen / Euch sein, der die
Weihnachtstage unfreiwillig alleine verbringen muss!


Ich wünsche ein licht- und liebevolles Fest,
 welches nicht unter Geschenken begraben wird,
sondern den eigentlichen Sinn von Weihnachten
 für alle spürbar werden lässt.

Mit herzlichen Grüßen,
Edith Tries



 

Nickname 24.12.2012, 08.01 | (3/3) Kommentare (RSS) | TB | PL

Antikriegstag / Weltfriedenstag




  






Informationen zum Antikriegstag gibt es hier (Wikipedia)


 
 

Nickname 01.09.2012, 08.00 | (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL

In liebevollem Gedenken




an meinen Papa, der am 19. Juli erlöst wurde.





 





Nachtrag 01.08.2012

Ich bedanke mich bei Euch allen für die lieben Worte,
 Gedichte und Gedanken!




Nickname 21.07.2012, 09.08 | (12/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

behütet











Abendstimmung - eingefangen am Niederrhein







Nickname 09.10.2011, 21.41 | (8/8) Kommentare (RSS) | TB | PL

die 4. Kerze brennt










Ich wünsche Euch allen einen gemütlichen 4. Advent
und eine möglichst entspannte Zeit bis Weihnachten!



Nickname 19.12.2010, 08.00 | (4/4) Kommentare (RSS) | TB | PL

Advent












Euch / Ihnen allen wünsche ich eine lichtvolle Vorweihnachtszeit.




Dieses GedankenBild gibt es, in einer etwas anderen Gestaltung, auch zum Versenden als e-card.
 Zu finden ist diese bei Zitante.




Nickname 26.11.2010, 19.27 | (4/4) Kommentare (RSS) | TB | PL

hin und wieder mal ...













Nachtrag v. 08.11.


Es tauchte die Frage auf, wo dieses Foto entstanden ist und ob es sich um eine Kirche handelt.
Mein Hinweis, dass wohl schon viele Menschen darunter hergelaufen sind
 ohne diese Kuppelverglasung zu sehen, weil sie in
 
'Erwartung eines freudigen Ereignisses'
 
waren, hat dann nicht etwa zur Entbindungsstation, sondern zum Rathaus geführt.
 Aber auch das war leider, leider unzutreffend.

Diese stimmungsvoll beleuchtete Kuppelverglasung befindet sich in der
Orangerie der Herrenhäuser Gärten.


Die Orangerie beheimatet das

GOP-Varieté-Theater -

und dort gibt es diese Kuppel.

Bitteschön!  zwinkern.gif




Nickname 04.11.2010, 19.00 | (6/6) Kommentare (RSS) | TB | PL