GedankenBilder Edith Tries

Gerti Kurth:
Du hast einfach den Blick dafür, liebe Edith,
...mehr

Gerti Kurth:
Ja, liebe Edith, da hast du wirklich Glück ge
...mehr

elfi s.:
Wieder so ein schöner Sonnenuntergang. Auch d
...mehr

elfi s.:
Ein gelungenes Foto, welches den Frühling ank
...mehr

Anette:
Ein Zeichen, dass der Frühling kommt.Tolles B
...mehr

Zitante Christa:
So ein Zufall !!Da öffne ich Deinen Beitrag,
...mehr

Gudrun:
Schön! Nun kann der Frühling kommen! Danke fü
...mehr

elfi s.:
Obwohl Hochwasser ja auch zu den Dingen zählt
...mehr

elfi s.:
Oh, das sieht wirklich schlimm aus. Zum Glück
...mehr

elfi s.:
Aber hallo, das sind phantastische Sonnenunte
...mehr

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Einträge ges.: 322
ø pro Tag: 0,1
Kommentare: 1644
ø pro Eintrag: 5,1
Online seit dem: 21.08.2010
in Tagen: 2799

Norwegen, Reisebericht 6



Nach längerer Zeit geht es endlich weiter mit meinen Reiseberichten über Norwegen.


Heute legen wir vor Tromsø an. Da wir erst für den Nachmittag einen Ausflug gebucht haben, gehen wir zuerst zu Fuß in die Stadt. Wir wollen gerne die Eismeerkathedrale besichtigen.

Über eine lange Brücke geht man direkt auf diese Kathedrale zu. Diesen Anblick kann man in Reiseführern und im Internet zur Genüge sehen.
Ich habe mich deshalb entschieden, einen Ausschnitt des Innenraumes zu zeigen.


Die Kathedrale ist schmal und sehr hoch, weshalb ein komplettes Erfassen mit der Kamera unmöglich ist - jedenfalls dann, wenn sich viele Besucher dort aufhalten.
Das Dach und die Seitenteile der Kathedrale sind so angelegt, dass alle paar Meter Licht einfällt.
Die einzelnen Elemente sollen Eisschollen darstellen.








Am frühen Nachmittag fahren wir mit dem Bus aus der Stadt hinaus - und sehen jede Menge Rentiere.
Rentiere können sich in Norwegen alles erlauben
Sie laufen kreuz und quer über Straßen, Autos wie Busse müssen anhalten und warten, bis sich die Tiere - mal schnell, mal ganz gemütlich - von der Straße weg bewegen.
Es kommt auch vor, dass sie in aller Ruhe an Bushaltestellen grasen, so wie hier:






Wir verlassen also die Stadt und fahren hinaus zur Insel Sommaroy. Diese Insel mit ihrem feinen Sandstrand und dem glasklaren, blaugrünen Wasser wird oft mit Inseln der Karibik verglichen.
Man könnte auch schwimmen gehen - wenn man sich mit einer Wassertemperatur von ca 6°
zufrieden gäbe

Wir finden am Strand Nordmeer-Korallen. Diese sind nicht orangerot, sondern weiß. Sie wachsen nicht als Korallenriffe, sondern schwimmen einfach so lose im Wasser umher. Seeigel haben wir ebenfalls gefunden.
Das Wetter war leider bedeckt und etwas trüb, es war also nix mit karibischen Verhältnissen.
Aber ein Erlebnis war diese Insel allemal.






Bei diesem Ausflug haben wir übrigens einen ganz tollen Reiseführer. Er stammt aus Deutschland, wohnt schon seit 9 Jahren in Norwegen und ist zu unserem Glück sehr bewandert im Gebiet der Botanik. Auf der Rückfahrt zum Schiff machen wir noch einen Zwischenstopp an einem Sund und bekommen dort ganz viele der heimischen Pflanzen erklärt.

Zurück auf dem Schiff möchten wir von unserer Veranda aus das Auslaufen erleben. Möwen begleiteten das Schiff. Und da sie unterhalb unseres Decks fliegen habe ich die Möglichkeit, sie mal von oben zu fotografieren:






 Sehr spät am Abend bieten eindrucksvolle Wolken über einer tiefstehenden Sonne einen wunderschönen Anblick:







Schon wieder ist ein Tag mit vielen Eindrücken vorüber -
und unsere Reise geht leider dem Ende entgegen.





Nickname 02.12.2015, 21.02| (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: dies und das | Tags: Berichte, Bilder, Natur, Norwegen, Urlaub,